Teilnahme:
Online via Zoom

Die Aufzeichnung (in englischer Originalsprache und deutscher Simultanübersetzung) steht den Teilnehmern 3 Monate lang zum Nachsehen zum Verfügung.

Termin:
Freitag, 28. April 2023, 19.00-21.00 Uhr

Dauer:
2 Std. Vortrag, DFP-Punkte in Approbation

Vortragssprache:
Englisch mit Simultanübersetzung ins Deutsche. Sowohl beim Live-Webinar als auch beim nachträglichen Ansehen der Aufzeichnung kann zwischen dem englischen und deutschen Sprachkanal gewählt werden.

Referent:
Dr. Paul Herscu

Teilnahmegebühr:
Mitglieder: 45,00 EUR
Karenzierte, arbeitslose Ärzte: 30,00 EUR
Student*innen: 10,00 EUR
Nicht-Mitglieder: 55,00 EUR

Anmeldung:
Anmeldung bitte über den nachstehenden Button „Anmelden“ und um Bezahlung der Teilnahmegebühr auf unser Konto:

ÄKH
Bank für Ärzte und Freie Berufe
IBAN: AT40 1813 0831 9931 0002
BIC: BWFBATW1

Differentialdiagnose von Arzneien bei mentalen und emotionalen Zuständen Teil 2 – Webinar mit Dr. Paul Herscu

In seinem Vortrag wird Dr. Herscu folgendes Thema behandeln: „Der Hysteriezustand nach heutigem Verständnis, mit Fällen, Rubriken und Arzneien“

Mehr Informationen zum Referenten:

Dr. Paul Herscu

Paul Herscu wurde am 5. Mai 1959 in Bukarest, Rumänien, geboren.

Pauls Familie zog 1961 nach Israel, wo er seine Kindheit verbrachte. Er wanderte 1969 in die USA ein und wurde 1975 als US-Bürger eingebürgert. Er machte 1986 seinen Abschluss am National College of Naturopathic Medicine, wo er begann, Homöopathie zu unterrichten. Er ist Diplomate der Homeopathic Academy of Naturopathic Physicians (Akademie für Naturheilkunde). Er unterhält eine aktive Praxis in Enfield, Connecticut.

Dr. Herscu war bereits als Teenager mit der Homöopathie in Berührung gekommen und beschloss bald nach bemerkenswerten Ergebnissen, eine Karriere in diesem Bereich einzuschlagen. Als gefräßiger Leser der alten Literatur durchforstete Dr. Herscu die großen Bibliotheken der Naturheilkundeschulen und anderer Schulen in den USA.

Seine Lehrer waren diese Quellen: Hahnemann, Kent, Bönninghausen, Hering und Lippe. Durch diese Lektüre lernte er die Bedeutung des Schreibens und Lehrens aus der eigenen klinischen Erfahrung heraus kennen.

Dr. Herscu wird das Verdienst zugeschrieben, den homöopathischen Ansatz bei der Behandlung von Kindern neu belebt und die Behandlung wesentlich effektiver gemacht zu haben. Ihm wird auch der neue Ansatz zugeschrieben, die Materia Medica aus der eigenen Erfahrung des Autors heraus zu schreiben.

Paul hat zahlreiche Artikel in allen großen homöopathischen Zeitschriften veröffentlicht. In den späten 80er Jahren half er bei der Wiederbelebung und Neugründung der Homöopathischen Akademie der Naturheilkundlichen Ärzte.

Er entwickelte das Konzept der Fallkonferenzen, die in den 80er und 90er Jahren populär wurden. Zusammen mit seiner Frau Amy Rothenberg gründete er 1989 die New England School of Homeopathy. Im Jahr 1991 begann er mit der Herausgabe des New England Journal of Homeopathy.

Über die New England School of Homeopathy (www.nesh.com) hat Dr. Herscu fortlaufend homöopathische Kurse für Praktiker und Ärzte in England, Deutschland, Schweden, Norwegen, Österreich, Südafrika, Belgien, Italien und in den gesamten USA abgehalten.

Pauls jüngste Arbeit an der Entwicklung und Lehre von Zyklen und Segmenten hat sowohl das Studium als auch die Praxis der Homöopathie für diejenigen, die diese Methode erlernt haben, sehr viel angenehmer gemacht.

Pauls System ist so wertvoll, dass es in ein spezielles Modul für die RADAR-Software integriert wurde, das dem Software-Benutzer eine systematische Methode zur Befragung seiner Patienten an die Hand gibt, um einen tieferen Einblick in deren Symptome zu gewinnen.

Dr. Herscu begann 1999, den Herscu Letter (letter@nesh.com) per E-Mail zu veröffentlichen. Diese Möglichkeit des Fernstudiums gibt denjenigen, die nicht reisen können, die Chance, diesen logischen und kohärenten Ansatz der Homöopathie zu erlernen.

Er ist Autor von:

The Homeopathic Treatment of Children: Pediatric Constitutional Types
Stramonium, with an Introduction to Analysis Using Cycles and Segments
Provings: Volumes I and II