Die ÄKH bietet regelmäßig Webinare zu unterschiedlichen Themen an – die Buchung erfolgt über Paypal; nach erfolgter Bezahlung bekommen Sie per Email den Link zugeschickt, der Ihnen die Teilnahme am Webinar ermöglicht:

Titel

Vortragender

Zeitpunkt

Preis

Repertorisation Teil 2

Unterschiede zwischen ähnlichen Rubriken (Wie fügt man Rubriken zusammen? – zB „Geld“-Rubriken, pavor nocturnus etc.)

Verschiedene Arten der Repertorisation: 1) bezüglich der Anzahl der Symptome (nur 3 Symptome; 3-10 Symptome, alle auffälligen Symptome (Saine); 2) Mindlastige Repertorisation, Lokalsymptom-lastige Repertorisation

Repertorisations-Übungen

Dr. Matthias Puschkarski

Fr, 6. Nov. 2020
20 Uhr

Dauer: 1,5 Stunden

30 EUR

Anmelden

COVID-19 und Epidemien – Webinarserie

In dieser Webinarserie möchten wir Berichte erfahrener Homöopathen zu ihrer COVID-19-Behandlung präsentieren: Unter anderem mit Hilfe aktueller Videointerviews werden viele gute Kasuistiken von Homöopathen aus der ganzen Welt vorgestellt. Es kommen Erfahrungen aus dem deutschsprachigen Raum, USA, Kanada, Indien und Hongkong zur Sprache. Sowohl hochakute und schwere Beatmungsfälle (Farokh Master) bis zu weniger bedrohlichen Verläufen werden dargestellt. Neben bekannten Arzneien wie Bry., Gels. oder Ars. sollen aber auch weniger bekannte Arzneien wie z.B. Carboneum oxygenisatum (Kohlenmonoxid) oder Antimonium arsenicosum den homöopathischen Werkzeugkasten bereichern. Es werden eindrucksvolle Erfahrungen (aktuelle Videointerviews) und Statistiken der “homeopathyhelpnow” Hotline aus Israel und Russland mit vielen hunderten Fällen erstmals im deutschsprachigen Raum präsentiert.
An einem Termin werden Dr. Anton Rohrer und Dr. Stefanie Jahn jeweils aus ihrer Sicht das Thema „Geschichte der homöopathische Epidemie-Behandlung“  behandeln und diskutieren.

Organisation: Dr. Christoph Abermann und Andreas Holling

5 Abende, wöchentlich am Mittwoch ab 4. Nov. 2020 um 19.30 Uhr

Dauer: jeweils 1,5 Stunden

jeweils 30 EUR

Teil 1: Homöopathische Kasuistiken zu akuter COVID-19 Erkrankung und “Post-COVID-19-Syndrom”, Kohlenstoffe

Heinrich Hümmer: Zwei interessante COVID-19-Kasuistiken mit bisher nicht dafür bekannten Arzneien

Andreas Holling: Covid-19 Kasuistiken – Kohlenstoffe (Carboneum dioxidatum, Carboneum oxidatum, Carbo vegetabilis, Mustard Gas) mit Interviews

Dr. Heinrich Hümmer, Andreas Holling

Mi, 4. Nov. 2020 19.30 Uhr

Dauer: 1,5 Stunden

30 EUR

Anmelden

Teil 2: Herscu (Interview, Tool), Saine (Interview, Arzneien)

Andreas Holling: Erfahrungen von Paul Herscu und sein Covid-Remedy-Selection-Tool

Christoph Abermann und Matthias Puschkarski: Interview mit André Saine zu seinen Erfahrungen in der COVID-19-Behandlung

Matthias Puschkarski: Zusammenfassung der von Saine v.a. verwendeten Arzneien.

Andreas Holling, Dr. Christoph Abermann, Dr. Matthias Puschkarski

Mi, 11. Nov. 2020 19.30 Uhr

Dauer: 1,5 Stunden

30 EUR

Anmelden

Teil 3: Erfahrungsbericht aus China/Hongkong, Erfahrungsberichte aus Indien

Erfahrungsbericht aus Hongkong/China: Aaron To supervidierte zahlreiche Homöopathen in der COVID-19-Behandlung in China und Hongkong, die Ergebnisse wurden auch bereits als Fallserie publiziert. Gemeinsam mit Yvonne Fok (die konsekutiv vom Chinesischen ins Englische übersetzen wird) wird er über seine Erfahrungen in der COVID-19-Behandlung und die Situation in China berichten.

Erfahrungsberichte aus Indien: verschiedene Zentren und Homöopathen – Kurzinterviews

Aaron To und Yvonne Fok, Andreas Holling

Mi, 18. Nov. 2020 19.30 Uhr

Dauer: 1,5 Stunden

30 EUR

Anmelden

Teil 4: Die homöopathische Epidemiebehandlung historisch betrachtet, Erfahrungen von Homöopathen während der Pandemie der Spanischen Grippe

Dr. Anton Rohrer gilt als DER Fachmann hinsichtlich der homöopathischen Epidemie-Behandlung. Er wird an zahlreichen Beispielen aufzeigen, welche teils spektakulären Ergebnisse die Homöopathie hier vorweisen kann.

Dr. Stefanie Jahn hat sich besonders intensiv mit der homöopathischen Behandlung der Spanischen Grippe beschäftigt und kommt zu nicht zu pauschal positiven Ergebnissen. Zwei interessante Vorträge mit spannender Diskussion sind zu erwarten.

Dr. Anton Rohrer, Dr. Stefanie Jahn

Mi, 25. Nov. 2020 19.30 Uhr

Dauer: 1,5 Stunden

30 EUR

Anmelden

Teil 5: Erfahrungen aus Israel/Russland (Gruppe um J. Sherr), Asteridae in der Covid-19 Behandlung

Erfahrungen aus Israel / Russland (Interviews aus der Gruppe um J. Sherr) www.homeopathyhelpnow.com

Asteridae in der Covid-19 Behandlung (Arn., Eup.-p, Lob.-p., Abrot.)

Andreas Holling

Mi, 2. Dez. 2020 19.30 Uhr

Dauer: 1,5 Stunden

30 EUR

Anmelden

Anmeldung COVID-19 Blog und Newsletter

Im Frühling wurde ein eigener COVID-19 Blog eingerichtet, über den neben vielen anderen Informationen zu COVID-19 auch in eine ausführliche Falldokumentation Einsicht genommen werden kann. Unter anderem erwarten Sie auf unserer Blog-Seite:

  • Eine Exceltabelle mit über 50 Fällen aus Europa und über 300 aus den USA
  • Eine Aufstellung der wichtigsten Arzneien bei COVID-19
  • Ein Fragebogen für Anfänger und Fortgeschrittene, der die Arzneisuche bei COVID-Patienten beschleunigt

Um Zugriff zu den gesammelten Themen zu erlangen und unseren COVID-Newsletter zu erhalten, können Sie sich über nebenstehenden Link registrieren. Die Anmeldung ist ausschließlich Homöopathen vorbehalten.

kostenlos

Anmelden

Beratungssituationen in der Apotheke Teil V: Patienten mit Husten, Pseudokrupp, Halsschmerzen

Susann Buchheim-Schmidt

Fr, 4. Dez. 2020
18 Uhr

Dauer: 1,5 Stunden

30 EUR

Anmelden

Zahnungs- und Säuglingsmittel

Welche Arzneien kommen während der Zahnung am ehesten in Frage? Welche bei Babykoliken oder übermäßigem Erbrechen bei Säuglingen?

Dr. Peter Blaimschein

Do, 17. Dez. 2020
19 Uhr

Dauer: 1,5 Stunden

30 EUR

Anmelden

Lycopodium – bekannte und weniger bekannte Aspekte

Obwohl Lyc. eine der meist verschriebenen Arzneien in der Materia medica ist, gibt es Varianten von Lyc., die man übersehen kann, z.B. Lyc.-Patienten völlig ohne gastrointestinale Beschwerden. Neben dem klassischen Lyc.-Patienten wird ein Schwerpunkt auf diesen unbekannteren Seiten von Lyc. liegen.

Dr. Christoph Abermann

Mi, 3. März 2021
19 Uhr 30

Dauer: 1,5 Stunden

30 EUR

Anmelden

Medorrhinum – bekannte und weniger bekannte Aspekte eines großen Polychrests

Medorrhinum ist wohl eines der am häufigsten übersehenen Polychreste – eine Arznei, die schwerer zu verstehen ist als manch andere. In diesem Webinar werden die verschiedenen “Gesichter” von Med. aufgezeigt.

Dr. Christoph Abermann

Mi, 10. März 2021
19 Uhr 30

Dauer: 1,5 Stunden

30 EUR

Anmelden

Beratungssituationen in der Apotheke Teil VI: Säuglinge, Kleinkinder, Kinder

Susann Buchheim-Schmidt

Mi, 17. März 2021
18 Uhr

Dauer: 45 Minuten

20 EUR

Anmelden

Differenzialdiagnose Fieber / grippaler Infekt

Die bekanntesten Fieber- und Grippemittel werden mit ihren typischen Erkennungsmerkmalen erklärt.

Dr. Christoph Abermann

Do, 8. Apr. 2021
19 Uhr 30

Dauer: 45 Minuten

20 EUR

Anmelden

1) Wann benötigt eine Krankheit ein Akutmittel, wann das Konstitutionsmittel?
2) Das vollständige Lokalsymptom
3) Grundlagen der homöopathischen Dosierung in akuten und chronischen Fällen (C-Potenzen)

  1. Braucht ein Harnwegsinfekt, eine obstruktive Bronchitis oder eine Grippe ein Akutmittel oder das Konstitutionsmittel? Diese für den Alltag in der Praxis essentielle Frage versucht Dr. Abermann – auch mit entsprechenden Fallbeispielen – zu beleuchten.
  2. Ganz kurz wird er dafür auch auf das “vollständige Lokalsymptom” eingehen.
  3. Welche Dosierungen gibt es in der Homöopathie? Wann verwenden wir C-, wann Q-Potenzen? Wie oft müssen wir sie in akuten und chronischen Fällen wiederholen? (Die Q-Potenzen werden hier nur gestreift, da sie als komplexeres Thema einer eigenen Fortbildung bedürfen)

Dr. Christoph Abermann

Mo, 12. April 2021
19 Uhr 30

Dauer: 45 Minuten

20 EUR

Anmelden

Beratungssituationen in der Apotheke Teil I: Patienten mit grippalem Infekt

Mag. Christian Thoma

Mi, 14. Apr. 2021
19 Uhr 15

Dauer: 45 Minuten

20 EUR

Anmelden

Wie finde ich welches Gemüts-Symptom im Repertorium?

Gemütsrubriken werden erklärt, Symptome von Patienten vorgetragen und in die Sprache des Repertoriums übersetzt, was gerade im Gemütskapitel nicht immer einfach ist. Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, dem Referenten vorab (bitte 3 Wochen Vorlaufzeit) Beschreibungen von Gemütssymptomen zu schicken (christoph.abermann@aekh.at), die dann beim Webinar abgehandelt und passende Gemütsrubriken präsentiert werden (soweit möglich).

Dr. Christoph Abermann

Do, 15. Apr. 2021
19 Uhr 30

Dauer: 1,5 Stunden

30 EUR

Anmelden

Beratungssituationen in der Apotheke Teil 7: Blasenbeschwerden

Mag. Christian Thoma

Mi, 5. Mai 2021
19 Uhr 15

Dauer: 45 Minuten

20 EUR

Anmelden