ÄKH – Webinare

Newsletter abonnieren

Die ÄKH bietet regelmäßig Webinare zu unterschiedlichen Themen an – die Buchung erfolgt über Paypal; nach erfolgter Bezahlung bekommen Sie per Email einen Link zugeschickt, der Ihnen die Teilnahme am Webinar ermöglicht (falls Sie Hilfe bei der Buchung unserer Webinare benötigen, haben wir eine Schritt-für-Schritt-Anleitung verfasst)

Sie wollen regelmäßig über unser Aus- und Fortbildungsprogramm informiert werden? Unser Newsletter erscheint alle 2 Wochen und bietet neben Ankündigungen von Webinaren und Seminaren interessante Beiträge und Informationen zu Vorträgen, Studien und Themen zur Homöopathie.

Titel

Vortragender

Zeitpunkt

Preis

Repertorisation – Teil 1b

Dr. Matthias Puschkarski

Sa, 23. Jänner 2021
19.30 Uhr

Dauer: 1,5 Stunden

30 EUR

Anmelden

Alumina

Arzneimittelbild von Alumina mit Fallbeispielen

Dr. Elisabeth Kerbl-Seidelberger

Di, 26. Jänner 2021
19 Uhr

Dauer: 1,5 Stunden

30 EUR

Anmelden

Magen- und Darminfektionen / Schwangerschaftserbrechen / Kolik

Dr. Peter Blaimschein

Do, 28. Jänner 2021
17.00 Uhr

Dauer: 2,25 Stunden

40 EUR

Anmelden

Case Management – mögliche Fallstricke beim Follow-up, Teil 2

  • Wann wechseln von C-auf Q-Potenzen und umgekehrt?
  • Arzneimittelprüfung als Krankheitsursache
  • “Die komplizierte Krankheit” – was heißt das? – ein sehr wichtiges und zu wenig beachtetes Thema in der Homöopathie

Dr. Christoph Abermann

Do, 28. Jänner 2021
19.30 Uhr

Dauer: 1,5 Stunden

30 EUR

Anmelden

Lycopodium – bekannte und weniger bekannte Aspekte

Obwohl Lyc. eine der meist verschriebenen Arzneien in der Materia medica ist, gibt es Varianten von Lyc., die man übersehen kann, z.B. Lyc.-Patienten völlig ohne gastrointestinale Beschwerden. Neben dem klassischen Lyc.-Patienten wird ein Schwerpunkt auf diesen unbekannteren Seiten von Lyc. liegen.

Dr. Christoph Abermann

Mi, 3. März 2021
19 Uhr 30

Dauer: 1,5 Stunden

30 EUR

Anmelden

Medorrhinum – bekannte und weniger bekannte Aspekte eines großen Polychrests

Medorrhinum ist wohl eines der am häufigsten übersehenen Polychreste – eine Arznei, die schwerer zu verstehen ist als manch andere. In diesem Webinar werden die verschiedenen “Gesichter” von Med. aufgezeigt.

Dr. Christoph Abermann

Mi, 10. März 2021
19 Uhr 30

Dauer: 1,5 Stunden

30 EUR

Anmelden

Beratungssituationen in der Apotheke Teil VI: Säuglinge, Kleinkinder, Kinder

Susann Buchheim-Schmidt

Mi, 17. März 2021
18 Uhr

Dauer: 45 Minuten

20 EUR

Anmelden

Verletzungsarzneien

Dr. Peter Blaimschein

Mi, 24. März 2021
19 Uhr

Dauer: 1,5 Stunden

30 EUR

Anmelden

Beratungssituationen in der Apotheke Teil IVb: Verletzungen, Wunden, Verbrennungen, Insektenstiche

Mag. Christian Thoma

Mo, 29. März 2021
19 Uhr

Dauer: 45 Minuten

20 EUR

Anmelden

Differenzialdiagnose Fieber / grippaler Infekt

Die bekanntesten Fieber- und Grippemittel werden mit ihren typischen Erkennungsmerkmalen erklärt.

Dr. Christoph Abermann

Do, 8. Apr. 2021
19 Uhr 30

Dauer: 45 Minuten

20 EUR

Anmelden

1) Wann benötigt eine Krankheit ein Akutmittel, wann das Konstitutionsmittel?
2) Das vollständige Lokalsymptom
3) Grundlagen der homöopathischen Dosierung in akuten und chronischen Fällen (C-Potenzen)

  1. Braucht ein Harnwegsinfekt, eine obstruktive Bronchitis oder eine Grippe ein Akutmittel oder das Konstitutionsmittel? Diese für den Alltag in der Praxis essentielle Frage versucht Dr. Abermann – auch mit entsprechenden Fallbeispielen – zu beleuchten.
  2. Ganz kurz wird er dafür auch auf das “vollständige Lokalsymptom” eingehen.
  3. Welche Dosierungen gibt es in der Homöopathie? Wann verwenden wir C-, wann Q-Potenzen? Wie oft müssen wir sie in akuten und chronischen Fällen wiederholen? (Die Q-Potenzen werden hier nur gestreift, da sie als komplexeres Thema einer eigenen Fortbildung bedürfen)

Dr. Christoph Abermann

Mo, 12. April 2021
19 Uhr 30

Dauer: 45 Minuten

20 EUR

Anmelden

Beratungssituationen in der Apotheke Teil I: Patienten mit grippalem Infekt

Mag. Christian Thoma

Mi, 14. Apr. 2021
19 Uhr 15

Dauer: 45 Minuten

20 EUR

Anmelden

Wie finde ich welches Gemütssymptom im Repertorium?

Gemütsrubriken werden erklärt, Symptome von Patienten vorgetragen und in die Sprache des Repertoriums übersetzt, was gerade im Gemütskapitel nicht immer einfach ist. Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, dem Referenten vorab (bitte 3 Wochen Vorlaufzeit) Beschreibungen von Gemütssymptomen zu schicken (christoph.abermann@aekh.at), die dann beim Webinar abgehandelt und passende Gemütsrubriken präsentiert werden (soweit möglich).

Dr. Christoph Abermann

Do, 15. Apr. 2021
19 Uhr 30

Dauer: 1,5 Stunden

30 EUR

Anmelden

Beratungssituationen in der Apotheke Teil VII: Blasenbeschwerden

Mag. Christian Thoma

Mi, 5. Mai 2021
19 Uhr 15

Dauer: 45 Minuten

20 EUR

Anmelden