aekh

/aekh
aekh2018-05-23T21:44:28+02:00

Der wichtigste Kernpunkt des Ausbildungskonzepts ist das praktische Erlernen der Homöopathie am Patienten ab dem ersten Ausbildungsseminar. Kein anderes Ausbildungskonzept in Europa legt einen so großen (50%!) und frühen Schwerpunkt auf die Praxis. Bei jedem der 18 Ausbildungsseminare sehen Sie Live-Anamnesen, die die „älteren“ Studierenden mit Hilfe des Supervisors Dr. Christoph Abermann durchführen. Sie lernen dadurch nicht nur praxisnah die Besonderheiten der homöopathischen Anamnese- und Patientenführung, sondern sehen auch die Erfolge, die man mit der Homöopathie am Patienten erzielen kann, da die Patienten immer wieder vorgestellt werden und die Wirkung der verschriebenen homöopathischen Arzneien evaluiert wird.

Einen zweiten Kernpunkt stellt das E-learning (verlinkt mit dem neuen Unter-Menüpunkt E-learning) dar: Auch hier gibt es europaweit keine Ausbildung, die das Elearning so früh in die Ausbildung integriert und so weit entwickelt hat. Das E-learning ermöglicht Ihnen, zahlreiche der 350 Stunden der Ausbildung selbständig und jederzeit zu absolvieren.

Bei jedem der 18 Ausbildungsseminare sehen Sie Live-Anamnesen, die die „älteren“ Studierenden mit Hilfe des Supervisors Dr. Christoph Abermann durchführen. Sie lernen dadurch nicht nur praxisnah die Besonderheiten der homöopathischen Anamnese- und Patientenführung, sondern sehen auch die Erfolge, die man mit der Homöopathie am Patienten erzielen kann, da die Patienten immer wieder vorgestellt werden und die Wirkung der verschriebenen homöopathischen Arzneien evaluiert wird.