Seminarort Supervision:
Arcotel Linz
Untere Donaulände 9, 4020 Linz

Termine & Seminarzeiten siehe rechts

Bankverbindung:
Bank für Ärzte
IBAN: AT40 1813 0831 9931 0002

Für Kolleg*innen, die nicht (mehr) in Ausbildung sind, gibt es die Möglichkeiten, an Teilen der Ausbildung, die für alle Homöopath*innen interessant sind, teilzunehmen:

  1. Kleines Paket:
    • Moodle-Zugang – auch mit Zugriff auf die Videothek (auch die neuen Videos, die im Laufe des Jahres auf Moodle gestellt werden, sind im Paket enthalten). Details s.u.
    • Sie können sich ohne zusätzliche Kosten für die “Hausübungsfälle” im Moodle freischalten lassen und so an diesen alle 2 Wochen versendeten Fällen mit lernen. Dies ist insofern für alle Studierenden der letzten Jahre interessant, da ab dem Studienjahr 2018/19 nur neue Fälle präsentiert werden.
  1. Großes Paket: enthält alle Vorteile des kleinen Pakets, sowie zusätzlich
    • Zugang zur Supervision (Samstage in der Ausbildung) mit der Möglichkeit, dort eigene Fälle zu präsentieren (die Anamnese wird dann wie sonst auch von Student*innen der ÄKH gemeinsam mit Dr. Abermann durchgeführt). (DFP-approbierte Fortbildung)
    • Zugang zu den Materia medica-Vorträgen an den Sonntagen in der Ausbildung (DFP-approbierte Fortbildung).
    • Moodle-Zugang – auch mit Zugriff auf die Videothek (auch die neuen Videos, die im Laufe des Jahres auf Moodle gestellt werden, sind im Paket enthalten). Details s.u.
    • Sie können sich ohne zusätzliche Kosten für die “Hausübungsfälle” im Moodle freischalten lassen und so an diesen alle 2 Wochen versendeten Fällen mit lernen. Dies ist insofern für alle Studierenden der letzten Jahre interessant, da ab dem Studienjahr 2018/19 nur neue Fälle präsentiert werden.
    • Ebenfalls über Moodle können Fragen zu eigenen Fällen in einem Forum gestellt werden, die von den Lehrern der ÄKH (und manchmal auch von den Teilnehmern der Ausbildung) beantwortet werden.

Zur Supervision:

Dr. Christoph Abermann

Dr. Christoph Abermann

Die Supervision wird von Dr. Christoph Abermann geleitet, der die Anamnesen gemeinsam mit einem / einer Auszubildenden durchführt. Danach folgt die gemeinsame Analyse und Verschreibung. Bei jeder Supervision werden 1-2 Erstanamnesen und 1-4 Follow-ups durchgeführt werden. Wichtig ist uns, dass ausreichend Zeit für die Besprechung der Symptome, Fallanalyse, Repertorisation, Arzneimittelwahl und Entscheidung über die passenden Dosierung bleibt.

Die Supervision ist Teil der Ausbildung, kann aber auch von KollegInnen, die nicht (mehr) in Ausbildung sind, besucht werden. Jeder Teilnehmer kann auch gern Patient*innen vorstellen. Die Anamnesen werden jedoch in jedem Fall von den Auszubildenden durchgeführt. Das Vorstellen von Patienten ist kostenlos, der vorstellende Homöopath muss – wenn er nicht an der Ausbildung teilnimmt – lediglich die Seminargebühr ( im großen Paket enthalten ) bezahlen.

Die Nachvollziehbarkeit der Verschreibungen ist Dr. Abermann ein besonderes Anliegen. Daher wird sowohl die Mitschrift bei den Patientengesprächen als auch danach die Repertorisation für die Zuhörer sichtbar über einen Beamer projiziert. So soll die Wahl der Rubriken und auch der Arznei so verständlich wie möglich gemacht werden.

Zur Moodle-Videothek:

Sie finden dort zahlreiche spannende Videos zu verschiedenen homöopathischen Themen. Aktuell sind dort über 50 Videos – Tendenz steigend, denn die meisten abgehaltenen Webinare werden danach als Video auf Moodle gestellt. Etwa drei Viertel der Videos, die in der ÄKH-Videothek gekauft werden können, sind in der Moodle-Videothek ohne weitere Kosten in voller Länge enthalten. Eine vollständige Liste aller enthaltenen Videos finden Sie über diesen Link. Hier eine kleine Auswahl der aktuellen Videos:

    • Materia medica: Bell. & Ip. (Dr. Meisinger), Sanic., Cupr., Pic-ac., Mag-c., Sac-alb. (Dr. Abermann), Stram., Nat-m. (Dr. Riesner).
    • Differenzialdiagnose von Akuterkrankungen: Beispiele zur homöopathischen Akutbehandlung, COVID-19 (Dr. Abermann), HWI und Schwangerschaftsbeschwerden (Dr. Weixler), Husten DD; Kummer DD (Dr. Blaimschein)
    • Theoriethemen: Einführung ins Organon (Dr. Rohrer), Geschichte der Homöopathie in den USA (Frohmann), Genuine Homöopathie (Dr. Schipflinger)

Supervisionstermine 2021/2022:

25.09.21 (9.30-18.00 = 6 Stunden)
20.11.21 (9.30-18.00 = 6 Stunden)
15.1.22 (9.30-18.00 = 6 Stunden)
12.3.22 (9.30-18.00 = 6 Stunden)

Mehr Informationen zum Referenten: Dr. Christoph Abermann

PREISE FÜR EHEMALIGE STUDIERENDE DER ÄKH:

GROSSES PAKET:
Mitglieder ÄKH, ÖGHM, SIH, DZVhÄ, SVHA  1.175 €
Arbeitslose und karenzierte Ärzt*innen (Mitglieder)  820 €
Medizinstudent*innen  250 €
Nichtmitglieder  1.410 €
KLEINES PAKET:
Mitglieder ÄKH, ÖGHM, SIH, DZVhÄ, SVHA  200 €
Arbeitslose und karenzierte Ärzt*innen (Mitglieder)  140 €
Medizinstudent*innen  35 €
Nichtmitglieder  240 €

PREISE FÜR KOLLEG*INNEN, DIE NICHT DIE ÄKH-AUSBILDUNG ABSOLVIERT HABEN:

Voraussetzung für Ärzt*innen: Nachweis einer abgeschlossenen Homöopathie-Ausbildung

GROSSES PAKET:
Mitglieder ÄKH, ÖGHM, SIH, DZVhÄ, SVHA  1.410 €
Arbeitslose und karenzierte Ärzt*innen (Mitglieder)  985 €
Medizinstudent*innen  300 €
Nichtmitglieder  1.690 €
KLEINES PAKET:
Mitglieder ÄKH, ÖGHM, SIH, DZVhÄ, SVHA  400 €
Arbeitslose und karenzierte Ärzt*innen (Mitglieder)  280 €
Medizinstudent*innen  65 €
Nichtmitglieder  480 €