ÄKH-Supervisionsgruppen

für HomöopathInnen mit eigener Praxis

Jede(r) HomöopathIn kennt die Situation, bei einem Fall nicht mehr durchzublicken, lauern doch so einige Fehlerquellen während der homöopathischen Begleitung eines Patienten: ungenaue Anamnese, Schwierigkeiten beim Repertorisieren, unzureichende Materia medica Kenntnis, falsche Reaktionsbeurteilung, schwierige Patientenführung uvm.

Inhalt:

Die Supervisionsgruppe soll Raum und Möglichkeit zur Selbst- und Fremdreflexion bieten. Nicht nur die "bessere Mittelfindung" steht im Vordergrund, sondern auch generelle Kompetenzerweiterung durch Unterstützung. 

Ablauf:

Teilnehmer haben hier die Möglichkeit, nach entsprechender Voranmeldung und Absprache mit dem Supervisor entweder Patienten oder Papercases zur Supervision mitzubringen. Eine evtl. Anamnese bei Mitnahme von Patienten erfolgt durch den erfahrenen Homöopathen/Supervisor. In der Gruppe wird der Fall diskutiert und das Mittel ausgewählt.

Supervisoren:

Linz: Dr. Guntmar Schipflinger 

Gmunden: Dr. Christoph Abermann

Salzburg und Wien: Dr. Jeff Duncan

Bei Interesse und für nähere Infos wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat (office[at]aekh.at)!

 

Ab Okt 2013

Orte:
Linz, Gmunden, Salzburg

Bankverbindung:
Bank für Ärzte
IBAN: AT941813083199310000
BIC: BWFBATW1